Tiroler Hüttenschmankerl

Speckknödel & Kaiserschmarrn

Diese beiden Tiroler Hüttenschmankerl müsst ihr probieren

 

Liebe geht durch den Magen? Nun darüber kann man diskutieren. Wir in Tirol ziehen das Genießen dem Diskutieren vor 😉

 

Hier stellen wir euch 2 Gerichte vor, die ihr unbedingt probieren solltet, wenn ihr in Tirol auf Urlaub seid. Besonders gut schmecken sie natürlich auf einer Skihütte bei herrlichem Sonnenwetter. Für die Experimentierfreudigen unter euch haben wir die Rezepte besorgt. Damit ihr euch ein Stück Tirol in die eigene Küche holen könnt. Auf geht’s…

 

 

Hütten Schmankerl Speckknödel

Tiroler Speckknödel

Zutaten
500 g gewürfeltes Knödelbrot (kann man aus alten Semmeln selbst schneiden)
500 ml Milch – 3 Eier – 200 g Speck, in kleine Würfel geschnitten
30 g Butter – Schnittlauch – Salz – Gemüse- oder Rinderbrühe

 

Zubereitung

Das Knödelbrot mit den Eiern und der Milch vermengen und 20 Minuten ziehen lassen. Die gehackten Zwiebeln mit dem würfelig geschnittenen Speck in zerlassener Butter anbraten. Mit Petersilie, Schnittlauch und Salz abschmecken. Das Ganze zum Knödelbrot geben und etwas Mehl darüber streuen. Daraus den Knödelteig kneten.

 

Jetzt heißt es Knödel formen. Dafür die Hände befeuchten und den Knödelteig dabei schön zusammendrücken. Das ist wichtig, damit die Knödel beim Kochen nicht zerfallen.

 

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, salzen. Die Knödel darin 15 Minuten ins köcheln lassen.

 

In der Suppe, mit brauner Butter oder auf Salat.

Im Idealfall hat die Oma eine Suppe gekocht. Und zwar eine echte Rindssuppe, die 3 Stunden am Herd geköchelt hat. Wenn ihr keine solche Oma habt, reicht auch eine feine, klare Gemüsesuppe. Ebenso gut schmecken Speckknödel mit etwas brauner Butter oder auf Salat.

 

Mahlzeit!

 

 

Kaiserschmarrn aus Tirol

Tiroler Kaiserschmarrn

Zutaten
50 g Butter – 40 g Zucker – 5 Eier – 250 g Mehl
350 ml Milch – 40 g Rosinen – 1 Prise Salz – Staubzucker zum Bestreuen

Apfelmus oder Preiselbeermarmelade nach Belieben

 

Zubereitung

Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann Mehl, Salz und Milch dazugeben. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig mit den Rosinen unter den Teig heben.

 

Eine große Pfanne erhitzen und befetten und etwa einen knappen Zentimeter hoch Teig eingiessen. Wenige Minuten backen lassen und dann mit zwei Gabeln zerstechen. Weiter backen lassen und hin und wieder wenden. Ist er goldenbraun, ist der Schmarrn fertig.

 

Es kann angerichtet werden

Zuletzt bestreut ihr den Kaiserschmarrn mit Staubzucker und reicht dazu Apfelmus oder Preiselbeerenmarmelade.

 

Mahlzeit und auf Euer Wohl!

 

 

|