Auf den Maibaum ein Schnapsl

Auf den Maibaum ein Schnapsl

Baum suchen, aufstellen, stehlen und dann richtig feiern! Auch in Tirol hat der Maibaum mittlerweile eine lange Tradition.

 

Maibaum Feier in Tirol

Bereits zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurden sogenannte Maistangen aufgestellt. Die versuchten die mutigsten und sportlichsten Burschen schon damals zu erklimmen. Und daraus wurden ganze Wettkämpfe. Wer höher und schneller war, bekam den meisten Applaus.

 

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts gibt es den geschmückten Maibaum. Um ihn, der traditionell am 1. Mai aufgestellt wird, gibt es auch in Tirol die unterschiedlichsten Bräuche. Das ganze beginnt mit der Beschaffung des Maibaumes aus dem Wald. Dann wird entrindet,  geschmückt und aufgestellt. Höhepunkt sind das Bewachen des Baumes und natürlich Tanz und Fest am 1. Mai.

 

 

Maibaum stehlen

Maibaum Feier in TirolEin besonders beliebter Brauch ist das Stehlen des Maibaums einer Nachbargemeinde. So wird schon einmal gedroht, den Baum der Nachbarn zu zersägen, damit der ganz bestimmt nicht so hoch ist, wie der eigene. So bös ist man dann aber doch nicht. Mit einer Runde Schnapsl lässt sich der Baum meist wieder zurück holen.

 

Besonders aktive Tiroler Gemeinden sind Aurach, Jochberg und Kitzbühel. Auch in St. Johann wird eine weithin bekannte und beliebte Maifeier veranstaltet.

 

Maibaum klettern

Am 1. Mai wird gekraxelt und geklettert. Wer ist mutig genug? Wer schafft es, den glatten, geschälten Maibaum bis zur Spitze zu erklimmen? Alle, die die Spitze erreichen, bekommen neben der Ehre auch tolle Preise.

 

Ein bisschen Mai-Romantik

Die Maibäume waren auch lange Zeit wichtig für’s Flirten. Die jungen (oder sicher auch manchmal älteren) Männer stellten in der Nacht auf den 1. Mai ihrer Liebsten einen kleinen Baum vor die Tür. Der war mitunter aufwändig geschmückt. Je schöner, umso größer die Liebe. Lustig war es für die Damen am 1. Mai denjenigen zu finden, von dem der Baum stammte.

 

Maibaum Feier in Tirol

Traditionelles Mai-Einblasen der Musikkapellen

Ein besonderer Brauch in Tirol ist der Marsch der örtlichen Musikkapellen durch die Dörfer. Den ganzen 1. Mai wird aufgespielt und gefeiert. Die Musikkapellen läuten an den Häusern, bekommen  Spenden und mit dem ein oder anderen Schnapsl wird angestoßen. Wir empfehlen ein Gläschen Tiroler Obstschnaps für die ganze Kapelle. Also seid gerüstet, wenn man bei euch klingelt 🙂

 

 

|