Kräuterküche Löwenzahn Salat #daheimgenießen

Kräuterküche Löwenzahn Salat
#daheimgenießen

 

Heute haben wir eine einfache, schnelle und vor allem gesunde Rezept-Idee für euch: einen Löwenzahnsalat. Sehr oft sehen wir den Löwenzahn als lästiges Unkraut. Aber damit wird er ordentlich unterschätzt!

 

 

 

Wer von euch gerade die Möglichkeit hat, bei einem kurzen Spaziergang um den Block selbst Löwenzahn zu pflücken, sollte das unbedingt machen. Wer das leider nicht kann, kann das Rezept des bunten Salats auch mit Rukola oder einem anderen Pflücksalat ausprobieren, den ihr gerade ergattert.

 

Rezept-Tipp: Löwenzahn-Salat

Zutaten
eine Schüssel voll frisch geschnittener Löwenzahnblätter
(solltet ihr nicht raus können, besorgt Pflücksalat oder lasst ihn euch bringen)

2 hartgekochte Eier
Radieschen und Sellerie wenn vorhanden und gewünscht.
Essig, Öl, Salz & Pfeffer

 

Zubereitung
Achtet darauf, dass ihr nur ganz junge Löwenzahnblätter schneidet. Jetzt im Frühjahr sind sie zart und klein und schmecken am besten. Wichtig ist dann intensiv waschen. Gerne auch drei Waschgänge machen, damit der ganze Sand raus ist.

 

Die hartgekochten und abgekühlten Eier schälen und in Stücke schneiden. Den Löwenzahn in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl anrichten und das Ei darüber streuen.

 

Sehr zu empfehlen ist auch ein Frühlings-Mischsalat mit Radieschen und Sellerie. Aber das ist kein Muss, euer Löwenzahnsalat schmeckt auch nur mit Ei wunderbar.

 

In der Kräuterdestillerie setzen wir übrigens regelmäßig frisches Löwenzahn Mazerat an. Das wird dann beispielsweise im Original Tiroler Bergkräuter Likör verarbeitet. Schmeckt und ist die perfekte Ergänzung zu jeder gepflegten Mahlzeit.

 

Mehr über das Heilkraut Löwenzahn erfahrt ihr übrigens hier im Blog.

 

Lasst es euch schmecken & bleibt gesund!

 

|